November, 2021

07novAll Day16janAusstellung: 24 Tage | 24 Törchen

Details

Adventskalender aus der Sammlung Juliane Metzger

Bereits im 19. Jahrhundert, als das Weihnachtsfest zu dem Familienfest und damit zum Hauptgeschenketag wurde, haben liebende Eltern ihren ungeduldigen Kindern mit selbstgebastelten, äußerst kreativen „Adventskalendern“ die lange Zeit bis zum Heiligen Abend zu versüßen vermocht.

Der Adventskalender, wie wir ihn jedoch kennen, ist erst 101 Jahre alt. Etwa 1920 wurde er von Dora Baum mit 19 Türchen gestaltet und erschien in der Lithographischen Kunstanstalt Reichhold & Lang. Deren Teilhaber Gerhard Lang hatte schon 1903 seinen Weihnachts-Kalender mit 24 Versen in 24 Feldern und 24 Ausschneidebildern zum Aufkleben herausgebracht und sah sich somit als dessen „Erfinder“ an. Doch die Konkurrenz kam schnell, die 1920er Jahre wurden zur Blütezeit des Adventskalenders und mit den 1950er Jahren wurde er zum Massenprodukt. Bis heute lieben ihn unsere Kinder und auch die Erwachsenenwelt kann sich eine Adventszeit ohne die 24 Türchen kaum noch vorstellen.

Die bekannte Spielzeug- und Kinderbuchexpertin Juliane Metzger hat in ihrem Leben eine der größten Spielzeugsammlungen Deutschlands aufgebaut und dabei auch rund 200 Adventskalender zusammengetragen. In der neuen Sonderausstellung des Niederrheinischen Museums 24 Tage | 24 Törchen zeugen diese nun von ihrer großartigen motivischen und buntfarbigen Vielfalt vom ersten Adventskalender Im Lande des Christkinds (Nachdruck) an bis in die 1990er Jahre.

Vom 1. – 24. Dezember gibt es dazu jeden Tag eine kleine Überraschung in der Ausstellung.

Uhrzeit

November 7 (Sonntag) - Januar 16 (Sonntag)

Ort

Niederrheinisches Museum Kevelaer

Hauptstraße 18

X